Girls‘ Day 2016: Mädchen für IT begeistern

Bildquelle: Veranstalter

Bildquelle: Veranstalter

Noch immer gibt es zu wenige Frauen in den klassischen MINT-Berufen. Mit dem Aktionstag Girls‘ Day tut die Bundesregierung etwas dagegen: Am 28. April können junge Schülerinnen die Faszination technischer und naturwissenschaftlicher Berufe kennenlernen – bei teilnehmenden Unternehmen und Hochschulen in ganz Deutschland. Bei der BWI gibt’s Einblicke in eines der Top-10-IT-Service-Unternehmen des Landes.

Wie sieht ein Arbeitstag bei einem großen, mittelständischen IT-Unternehmen aus? Das können Schülerinnen zwischen 11 und 16 Jahren bei der BWI entdecken. Beispielsweise bei einem Besuch des User Help Desks oder im CAS Betriebskompetenzzentrum in Meckenheim bei Bonn: Hier lernen die Mädchen das Innenleben eines Computers hautnah kennen und erfahren unter anderem, wie IT-Experten mit zunehmenden Sicherheitsrisiken umgehen.

Auch interessierte Schülerinnen aus München können sich auf Donnerstag, 28. April, freuen. Sie entdecken, wie der Auskunfts- und Vermittlungsdienst arbeitet, was es beim Betrieb eines bundesweiten IT-Netzwerks zu beachten gibt und wie ein Hightech-Rechenzentrum von innen aussieht.

Ein etabliertes Projekt

Der jährlich stattfindende Girls‘ Day soll Mädchen die Arbeit in vermeintlichen Männerdomänen näherbringen und sie für Technik und IT begeistern. Ein Angebot, das ankommt: Mit rund 100.000 Teilnehmerinnen und tausenden Angeboten von Unternehmen ist der Aktionstag das größte Berufsorientierungsprojekt weltweit.

Weitere Informationen unter: www.girls-day.de

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



(erforderlich)


*